Skip to main content

Fahrradhelme: Mit diesen Tipps kaufen Sie sicher


Fahrradhelme sind mehr als ein notwendiges Übel, das nicht zum Outfit passt oder die Frisur ruiniert. Gründe, die gegen den Fahrradhelm sprechen, sollten Sie schnell in den Wind schlagen. Der Helm ist eine der wichtigsten Sicherheitsmaßnahmen, die Ihnen bei einem Aufprall das Leben retten kann. Damit der Lebensretter seinen Dienst optimal erfüllen kann, sollten einige Tipps beachtet werden. In diesem Artikel erfahren Sie, was einen guten Helm auszeichnet und warum ein perfekter Sitz so wichtig ist.



Fahrradhelm kaufen

Fahrradhelme mit sehr guten Bewertungen

Die folgenden Fahrradhelme erfreuen sich großer Beliebtheit bei Erwachsene und Kinder.

KED Fahrradhelm Meggy K-Star

19,99 € 44,95 €

inkl. 20% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
Giro Damen Fahrradhelm Sheer

189,95 €

inkl. 20% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
UVEX I-VO CC Fahrradhelm

47,00 €

inkl. 20% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
GIRO Fahrradhelm Damen Sheer

90,00 € 199,95 €

inkl. 20% gesetzlicher MwSt.
DetailsJetzt Kaufen
ALPINA Damen Fahrradhelm Skid 2.0

56,50 €

inkl. 20% gesetzlicher MwSt.
DetailsJetzt Kaufen

Fahrradhelme für Kinder

Der Fahrradhelm für Kinder ist mit Sicherheit das wichtigste Kleidungsstück zum Fahrradfahren. Doch was für Unterschiede gibt es bei Fahrradhelme für Kinder zu beachten und mit was für Preisen muss man rechnen? Am wichtigsten ist es den Fahrradhelm zu testen! Packen sie ihr Kind und fahren sie zum nächsten Fahrrad Fachgeschäft in ihrer nähe oder bestellen sie unterschiedliche Modelle und Größen bei diversen online Versandhändler.

Fahrradhelme für Damen

Wenn Sie einen Damen Fahrradhelm aussuchen, dann achten Sie auf die richtige Größe. Bei einem Fahrradhelm für Damen kommt es auf den Kopfumfang an, den Sie vor dem Kauf ausmessen können. Ein Fahrradhelm Damen kann ein sehr individuelles Aussehen haben. Wenn Sie einen Damen Fahrradhelm kaufen, dann können Sie sich ruhig für ein Modell entscheiden, das als Fahrradhelm für Damen Ihrem Geschmack entspricht.

Fahrradhelme für Herren

Wenn Sie einen Fahrradhelm Herren mit besonderen Bauart suchen, finden Sie diverse Exemplare online. Zu den Besonderheiten im Bau zählt das Visier, ähnlich wie Sie es beim Motorradhelm kennen. Der Herren Fahrradhelm verfügt über ein verstellbares Visier, damit Sie bei Wind und Sonne problemlos fahren können. Alternativ bekommen Sie Ihren Fahrradhelm Herren mit abnehmbaren Frontschild, einsetzbar als Sonnenschutz.

Fahrradhelm Top 10

Der Fahrradhelm für Kinder ist mit Sicherheit das wichtigste Kleidungsstück zum Fahrradfahren. Doch was für Unterschiede gibt es bei Fahrradhelme für Kinder zu beachten und mit was für Preisen muss man rechnen? Am wichtigsten ist es den Fahrradhelm zu testen! Packen sie ihr Kind und fahren sie zum nächsten Fahrrad Fachgeschäft in ihrer nähe oder bestellen sie unterschiedliche Modelle und Größen bei diversen online Versandhändler.

Der richtige Fahrrad Helmtyp

Die Helmart sollte sich nach dem Einsatzwunsch richten. Vier Helmarten dominieren den Markt und erfüllen jede für sich eine wertvolle Aufgabe. Der „Rennradhelm“ kennzeichnet sich dadurch, dass er auf einen Sonnenschirm verzichtet, denn dieser schränkt das Sichtfeld bei der gebeugten Haltung des Rennradfahrers ein. Der „Mountainbikehelm“ reicht im Genick weiter herunter, um den Schutz zu optimieren. Bei schnellem Touren im Gelände fallen Mountainbiker eher auf den Hinterkopf als beim Rennradfahren, weshalb dieser Bereich mehr geschützt werden muss. Der „BMX-Helm“ ähnelt optisch einem Rollerhelm. Die BMX-Variante ist für andere Radsportarten völlig ungeeignet, denn er ist schwerer, hat keine Belüftung oder variable Größeneinstellungen. Für das typische Jumpen bietet dieser Fahrradhelm einen sicheren Schutz für den Kopf. Für das Touring und den Citybereich gibt es verschiedene Typen, die optisch in die Richtung der Mountainbikehelme tendieren.

Der perfekte Sitz ist entscheidend

Der Fahrradhelm sollte nicht nach der Optik ausgewählt werden, sondern nach dem Einsatzzweck und dem Sitz. Haben Sie die Form und Art bestimmt, ist es Zeit, die perfekte Größe zu ermitteln. Zum einen können Sie sich anhand Ihres Kopfumfanges orientieren und eine typische Helmgröße anprobieren. Probieren Sie den Helm an und orientieren sich in der Größe nach unten oder oben. Es bietet sich an, verschiedene Modelle anzuprobieren, denn der Fahrradhelm muss gut sitzen, damit er nicht drückt oder rutscht. Fahrradhelme haben verschiedene Tiefen. Dieselbe Größe bietet unterschiedliche Tiefen. Die korrekte Tiefe des Fahrradhelmes sorgt dafür, dass dieser einen richtigen Sitz aufweist und nicht nur die oberste Kopfpartie schützt. Sie denken, dass Sie den perfekten Fahrradhelm gefunden haben? Lehnen Sie sich mit dem Helm nach vorne, ohne dass die Gurte geschlossen sind. Rutscht das ausgewählte Modell nicht vom Kopf, sind Sie auf dem richtigen Weg, den perfekten Helm für Ihren Kopf gefunden zu haben. Stellen Sie die Kopfweitenregulierung (Rädchen und Ratsche) ein, sollte der Helm nicht rutschen, aber auch an keiner Stelle drücken. Im Fahrradhelm Test hat sich gezeigt, dass auch der Fahrradhelm Testsieger seinen Zweck nicht richtig erfüllen kann, wenn er nicht optimal auf Ihre Kopfform ausgerichtet ist. Passt der Helm Fahrrad und drückt an keiner Stelle, tragen Sie Ihren kleinen Beschützer auch tatsächlich.

Erkennbare Sicherheit bei Fahrradhelmen

Im Fahrradhelm Test überzeugten Modellen die über integrierte Rück- und Blinklichter verfügen. Für zusätzliche Sicherheit im Dunkeln sorgen zahlreiche Reflektoren. Ein Helm für das Fahrrad sollte weiter mit einem Prüfzeichen versehen sein. Das Prüfzeichen mit der DIN EN 1078 (CE) signalisiert die Europanorm der Sicherheit und sollte nicht fehlen. Ist der Helm zudem TÜV-geprüft, können Sie sicher sein, dass er seinen Zweck nicht nur optisch erfüllt. Falls Sie mit Ihrem Radhelm gestürzt sind, sollte er unbedingt ausgetauscht werden. Auch wenn keine offensichtlichen Bruchspuren erkennbar sind, können sich minimale Haarrisse gebildet haben. Diese beeinträchtigen die Festigkeit des Fahrradhelmes und sind ein schleichendes Sicherheitsrisiko. Hersteller bieten so genannte „Crash-Replacement-Programme an“ und führen einen Fahrradhelm Test durch, um die Sicherheit nach einem Sturz zu prüfen. Im Zweifelsfalle sollten Sie den Helm immer durch ein neues Modell ersetzen, denn die Sicherheit muss immer Ihr Begleiter sein.

InMold-Verfahren

Bei dem InMold-Verfahren (auch: Hardshell) werden der Hartschaum und die Schale des Fahrradhelmes zu einem hochfesten Helmkörper verarbeitet. Dieses Verfahren sorgt dafür, dass bei mechanischer Einwirkung wie beispielsweise dem Sturz auf einen spitzen Gegenstand die Sicherheit wesentlich größer ist als bei einem Helm, dessen Schale lediglich verklebt ist. Ein InMold-Radhelm ist wesentlich leichter, was den Tragekomfort erhöht und zeichnet sich durch Langlebigkeit aus. Sie erkennen InMold- Fahrradhelme daran, wenn Sie auf die Schale des Helmes drücken. Bemerken Sie hierbei einen Abstand von Oberschale zum Schaumstoff, ist der Helm Fahrrad punktuell verklebt. Bei InMold-Modellen ist kein Platz zwischen dem Schaumstoff und der Deckschale des Helmes. Fahrradhelm Testsieger bedienen sich des Hardshell-Verfahrens und sorgen für einen hohen Tragekomfort sowie die nachhaltige Funktionalität des Modells.

Eitelkeit versus Sicherheit

Beim Fahrradfahren sollte Ihre Sicherheit an erster Stelle stehen. Sicher denken Sie nicht gerne an einen Unfall oder Sturz. Doch im Ernstfall ist es das kleine und eher unmodisch erscheinende Accessoire, das Sie vor schweren Kopfverletzungen schützt.